Einblicke in das Kindergartenjahr 2023/2024


IMG_3578

Midi-Ausflug in das Nymphea

Am 23.April 2024 haben wir Midis gemeinsam einen Ausflug in das Nymphea gemacht. Gott sei Dank hatten wir trotz der kühlen Temperaturen strahlenden Sonnenschein! Mit dem Bus und anschließend zu Fuß kamen wir auf die Neckarinsel. Auf unserem Weg am Neckar entlang haben wir Nilgänse, Enten und Angler gesehen. Doch nun meldeten sich unsere Bäuche. Also setzten wir uns im Nymphea auf die Bänke und frühstückten kräftig. Frisch gestärkt teilten wir uns in zwei Gruppen auf und gingen in das Nymphea. Jeder hat einen halben Eimer Popcorn zum Füttern bekommen. Die ersten Tiere kamen sofort angelaufen. Das waren die Enten. Sie haben uns durch das ganze Nymphea begleitet. Es gab viel zu bestaunen. Schnappschildkröten, Nutrias, Ziegen, die sogar am Gitter hochgeklettert sind, um an das Popcorn zu kommen. Frettchen, Hermeline, winzig kleine Mäuse, Kaninchen, einen riesigen Hasen, Präriehunde und lustige Streifenhörnchen. Jedes Mal, wenn die Streifenhörnchen ein Popcorn bekommen haben, sind sie am Gitter hochgeklettert und haben sich kopfüber an die Decke gehängt. Dort haben sie dann in aller Ruhe ihr Popcorn gevespert. Anschließend gingen wir an den Waschbären, der Eule und den Bienen vorbei, zu den Vögeln. Dort war ein Pfleger, der die Papageien und die Kakadus gefüttert hat. Er hat uns die Vögel ganz nah ans Gitter geholt und der Kakadu, namens Chico konnte sogar seinen Namen und „Hallo“ sagen! Dann hat der Pfleger für uns die Aras mit Walnüssen heraus in die Voliere gelockt. Der eine sah aus wie ein „Piraten-Papagei“. Anschließend sind wir zurück Richtung Ausgang gelaufen. Dort haben wir noch einen Abstecher in das Aquarium gemacht. Danach haben wir uns draußen wieder auf die Bänke gesetzt und zu Mittag gegessen. Dann haben wir noch ein bisschen auf dem Spielplatz gespielt und uns schließlich wieder auf den Heimweg gemacht. Zurück am Neckar entlang, durch den Tunnel und durch Sirnau zur Bushaltestelle. Dort saßen wir alle und waren total erledigt. Mit dem Bus sind wir wieder zum Rathaus nach Deizisau gefahren. Von dort mussten wir noch hoch zum Kinderhaus laufen. Die letzten Meter waren sehr hart, aber wir haben es trotzdem geschafft. Müde aber zufrieden kamen wir im Kinderhaus an.

Es war ein wunderschöner Ausflug, mit vielen spannenden Erlebnissen. Schön, dass du mit dabei warst!


IMG_2847

Osterfeier 2024

Nachdem wir uns in den letzten Wochen intensiv mit der Ostergeschichte um Jesus beschäftigt haben, stand am Freitag, den 22. März 2024, unser Osterfest im Kinderhaus vor der Türe.
Der Osterhase hat unsere Hilfe gebraucht! Im Vorbereitungsstress für die Osterfeier hat er beim Einsammeln der Eier vergessen den Hühnerstall zu schließen. Natürlich sind alle Hühner in der Nacht ausgebrochen. Jetzt hatte der Osterhase ein riesiges Problem, denn ohne Hühner hat er auch keine Eier für die Osterfeier. Und die braucht er doch noch, um die Nester zu füllen. Also hat er die Kinder vom Kinderhaus gebeten ihm beim Einfangen der Hühner zu helfen. Natürlich waren alle Kinder und ErzieherInnen bereit dem Osterhase zu helfen. So haben wir uns auf den Weg gemacht die Hühner zu finden und einzufangen. Zum Glück haben die Hühner überall ihre Federn verloren und so mussten wir nur der Federspur folgen. So war es gar nicht so schwer für uns die Hühner zu finden und dem Osterhasen zurückzubringen.
Und was wäre eine Osterfeier ohne ein leckeres Frühstück?! Denn Hühnerjagen macht ganz schön hungrig.
Das Osterfest im Kinderhaus hat allen viel Spaß gemacht und wir sind froh, dass wir dem Osterhasen helfen konnten.


IMG_2914

Singkreis und Kirchenbesuch mit Pfarrer Grauer

In der Osterzeit haben wir am Donnerstag, den 29.02.2024, Besuch von Pfarrer Grauer und seinem Papagei Juri bekommen. Herr Grauer hat mit uns gesungen und uns von Jesus erzählt. In der Geschichte ist Jesus zum Tempel in Jerusalem gegangen und hat sich sehr darüber aufgeregt, dass vor dem Tempel Verkaufsstände wie auf einem Markt standen. Da hat Jesus die Mensch fortgejagt, denn der Tempel ist ein Ort zum Beten und nicht zum Einkaufen.

Eine Woche später, also am 07.03.2024, sind wir dann gemeinsam mit den Kindern vom Waldkindergarten in die Kirche gegangen. Dort hat Pfarrer Grauer mit Papagei Juri schon auf uns gewartet. Auch hier haben wir wieder einer schöne Geschichte von Jesus lauschen dürfen. In der Geschichte wurde Jesus mit gut riechenden Ölen von einer Frau namens Maria gesalbt, weil er etwas ganz besonderes war. Auch die Kinder sind etwas ganz besonderes und deshalb hat jedes Kind, das wollte, einen Tropfen gut riechendes Öl auf die Hand bekommen. Die ganze Kirche hat nach Orange und Rose gerochen.
Nachdem wir noch ein paar Lieder gesungen haben, haben wir uns wieder auf den Rückweg ins Kinderhaus gemacht.

Wir bedanken uns bei Pfarrer Grauer für die zwei schönen religionspädagogischen Angebote und freuen uns schon auf das nächste Mal!


IMG_2647

Zahnprophylaxe im Februar 2024

Im Februar bekamen wir Besuch von einer Mitarbeiterin vom Gesundheitsamt Plochingen.
Sie sprach mit uns über unsere Zähne und erklärte uns, was gut und was eher schlecht für die Zähne ist.
Dazu hat sich die Mitarbeiterin für jede Gruppe einen Vormittag lang Zeit genommen. Wir haben darüber gesprochen, was in unserer Vesperdose gut für die Zähne ist, und was lieber nicht so oft in der Vesperdose sein sollte.
Sie hat uns dann erklärt, wie ein Loch im Zahn entsteht und uns an einem großen Zahn gezeigt, wie so ein Loch aussieht.
Natürlich ist es in Ordnung, ab und zu mal etwas Süßes zu essen, aber das Zähneputzen sollte man danach nicht vergessen!

Deswegen hat sie uns noch gezeigt, wie man richtig und gründlich die Zähne putzt. Dazu sind wir gemeinsam ins Bad gegangen und haben vor dem Spiegel gemeinsam geübt.
Die Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes war sehr zufrieden mit uns, denn das Zähneputzen hat schon richtig gut geklappt!
Jedes Kind bekam seine Zahnbürste dann auch mit nach Hause. Das hat uns sehr gefreut, denn mit einer neuen und bunten Zahnbürste macht das Zähneputzen gleich viel mehr Spaß!

Wir bedanken uns herzlich beim Gesundheitsamt für die lehrreichen Tage bei uns im Evang. Kinderhaus und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!


IMG_0800

Es wird bunt - Faschingsfeier mit Cornelius

Am Donnerstag, den 08. Februar 2024, hat uns das Chamäleon Cornelius zu einer bunten Faschingsfeier eingeladen. Die Kinder und ErzieherInnen kamen in den unterschiedlichsten Verkleidungen, die wir in unserem gemeinsamen Arche-Noah-Kreis bestaunen konnten. Und was wäre eine richtige Feier ohne singen und tanzen? - Das durfte an diesem Tag nicht zu kurz kommen.
Nachdem wir gemeinsam mit allen Gruppen in den Tag gestartet sind, ging die Faschingsparty richtig los. Durch das ganze Kinderhaus hat das Chamäleon bunte Farbpunkte verteilt, die zu lustigen, musikalischen, spaßigen und herausfordernden Spielen und Aktionen geführt haben. Alle, ob groß oder klein, hatten ein Strahlen im Gesicht.
Es ging ganz schön bunt zu an diesem Tag.

Das war eine superschöne Faschingsfeier und wir danken Cornelius sehr für die tolle Vorbereitung.


IMG_5515

Wächst Schokolade auf Bäumen?

Nein! Nur fast. Denn auf Ihrer Reise nach Ghana in Afrika haben die Maxis erlebt, wo Kakaopflanzen wachsen und wie wir an den wertvollen Kakao kommen.

Traurig war, dass Kito, der zehnjährige Junge bei der Arbeit helfen muss und nicht in die Schule gehen kann.

Die Referentinnen der Kreissparkassenstiftung haben uns gezeigt, dass wir die Bauern in Afrika unterstützen können, indem wir nur "Fairtrade"-Produkte kaufen.

Danke für diesen spannenden und interessanten Ausflug!


5,4,3,2,1,... Start

So heißt es seit Kurzem im Minimondo, wenn die Astronauten mit der Rakete starten oder das Lego Spaceshuttle abhebt.
In der Leseecke kann man noch alles Mögliche über die Raumfahrt oder die Planeten erfahren oder ein Ausmalbild verschiedener Satelliten ausmalen.

Wer hat Weihnachten geklaut?

Diese Frage stellte sich den Zuschauern beim Theater in der Zehntscheuer am 2. Advent 2023.
Die Erzieherinnen gaben die Lösung durch ihr Puppenspiel nach einer spannenden Suche durch den ganzen Wald. Der Bär wollte doch nur eine Überraschung für seine Freunde machen und hat einen ganzen Krimi ausgelöst.
So konnte zum Schluss doch noch gefeiert werden!


IMG_9471

Besuch vom Nikolaus am 06. Dezember 2023

Wie jedes Jahr, hat uns auch dieses Jahr der Nikolaus nicht vergessen.
Nachdem unsere aufgehängten Socken verschwunden waren, hatten schon viele Kinder darauf spekuliert, dass es wohl der Nikolaus gewesen sein muss, oder war es doch das Eichhörnchen, oder der Hase?
In einem großen Kreis konnten wir den Nikolaus dann begrüßen und ihn mit einem Lied überraschen. Als Dank verteilte der Nikolaus Säcke für die Gruppen, in denen dann tatsächlich die Socken steckten !
Vielen Dank, lieber Nikolaus!

IMG_8928

Legoland

Auch im Bauzimmer der Löwen gab es eine Verwandlung.

Freudig strömen die Kinder ins Legoland, wo die tollsten Bauten entstehen. Legos aller Größen und anderes Baumaterial laden ein. Aber auch Malvorlagen mit Lego-Motiven sind heißbegehrt bei den Besuchern.

Und wenn man dann auch noch selber mitgestalten und bestimmen kann, kommen die "neuen" Spielbereiche besonders gut an!


IMG_5094_-_Kopie

Der Nächste bitte!...

... hieß es nun mehrere Wochen im Kinderhaus,
denn das Minimondo hatte sich in eine Tierarztpraxis verwandelt.
Fleißig wurden sämtliche tierische Patienten behandelt und wieder gesund gemacht.
Aus allen Gruppen kamen immer wieder kleine Ärzte und Patienten vorbei und die Kinder hatten sehr viel Spaß.
Dennoch gibt es nun wieder eine Baustelle, denn im Rahmen des Jahresthemas, bei dem sich die Arche Noah immer wieder verwandeln soll, entsteht nun ein neuer Spielbereich.

PHOTO-2023-10-15-11-44-56

Maxi-Ausflug zur Kürbisausstellung mit dem Motto "Feuer"

Schon früh ging es am Donnerstag, den 12.Oktober 23 für die Maxis los, doch schon an der ersten Station wurden wir jäh ausgebremst. Der Bus, der uns zum Bahnhof bringen sollte kam einfach nicht. So standen wir fröstelnd und etwas demotiviert 30 Minuten an der Haltestelle. Doch kaum saßen wir im Bus, kam schon das echte Ausflugsfeeling auf und aller Unmut war verflogen. Weiter ging es dann mit dem Regio-Zug nach Ludwigsburg und dem Bus ins blühende Barock.

Nach dieser langen Anreise, musste erst mal eine Vesperpause her. Mit neuer Kraft konnten wir dann die tollen Gebilde aus Kürbissen und noch einige Sandbildnisse bestaunen. Da die Gruppe mir 20 Kindern dieses mal sehr groß war, dauerte es eine ganze Weile, bis jeder das Feuerwehrauto aus Kürbissen oder das Auto der Feuersteins ausprobiert hatte.

Auf dem Rückweg konnten unsere "Prinzen" dann noch probieren, ob Rapunzel ihr Haar zu ihnen herablassen würde, jedoch müssen wir in ein paar Jahren wiederkommen: das Haar war noch zu kurz!

Der Rückweg bescherte neben schlafenden Kindern in der Bahn auch noch die Überraschung eines unvorhergesehenen Stopps im Nirgendwo, sodass wir den Bus nach Deizisau nicht mehr erwischten. Die Geduld aller wurde dann noch einmal eine halbe Stunde lang auf die Probe gestellt.

Glücklich und auch erschöpft kamen wir dann im Kinderhaus an und können nur ein großes Lob an alle Kinder aussprechen: Sie haben super mitgemacht und dafür gesorgt, dass es ein toller Ausflug für alle war.


IMG_5133

Besuch beim Erntealtar

Am Dienstag, den 10.10.2023 machte sich eine große Gruppe Kinder aus dem Evangelischen Kinderhaus auf den Weg zur evangelischen Kirche.

Dort gab es, wie auch in den Jahren zuvor, die Möglichkeit, den Erntealtar zu besuchen. Nachdem wir in der Zeit vor dem Erntedankfest genau über seine Bedeutung gesprochen haben und auch Lieder dazu gesungen haben, um Gott für seine Güte zu Danken, konnten wir nun sehen, wie die Gaben am Altar ausgestellt wurden. Es gab allerlei zu bestaunen, von Obst und Gemüse bis hin zu Eiern oder anderen Lebensmitteln.

Es war wieder mal ein schöner Ausflug, der den Kindern große Freude bereitet hat!


IMG_8760

Wer rennt, wenns brennt?

Dieser Frage sind die Maxis am Dienstag, den 26.09.23 nachgegangen!

Dazu haben sie sich mit dem Bus auf den Weg nach Esslingen zur Mitmachausstellung im Schwörhaus gemacht. Es gab viel zu Sehen, Anfassen, Erleben und auch Lernen. Die Kinder durften Uniformen anprobieren, Schläuche auslegen, eine Löschkette bilden und noch vieles mehr.

Es hat richtig Spaß gemacht nicht nur Zuschauer zu sein, sondern aktiv die Aufgaben der Feuerwehr kennenzulernen!


Ein neuer Begleiter für das neue Kindergartenjahr

Nachdem wir uns schmerzlich von Pieksi verabschieden mussten, da sie nun in den Wald gezogen ist, um eine Familie zu gründen, waren alle Kinder erst einmal sehr traurig. So viele schöne Momente haben wir mit Pieksi erlebt und sie war uns allen ans Herz gewachsen.
Auch stellte sich die Frage, wer nun zu den Geburtstagsfeiern und Festen kommen soll.
Da traf es sich gut, dass im Kinderhaus ein Paket direkt aus Madagaskar landete, in dem ein Chamäleon saß und Hilfe brauchte. Bei der Suche nach seiner echten Farbe, wollen wir Cornelius nun helfen und schauen, was wir mit ihm so erleben können.
Eines steht aber bereits jetzt fest: alle Kinder lieben "Chamälius" und wir sind sicher, dass wir mit ihm eine tolle Zeit haben werden.


logo_02

Besuch im "Nachbarort"

Am Mittwoch, den 06.September sind alle Kinder des Evang. Kinderhauses gemeinsam nach Klein-NeFingen gezogen, um zu sehen und erleben, was in der Kinderspielstadt auf dem Festplatz los ist.

Bei Führungen in kleinen Gruppen besuchten wir die verschiedenen Läden und Werkstätten der Stadt.

Besonders groß war die Freude immer dann, wenn man ehemalige Kinderhausfreunde, Nachbarn oder auch Eltern traf. Und manche sind jetzt schon heiß darauf, endlich auch nach Klein-NeFingen als Teilnehmer gehen zu können.